Neubau für das Historische Museum in Frankfurt am Main?

In den 1970er jahren galt es als „das“ kulturhistorische Museum schlechthin, da es geschafft hatte, sich aus altertümelnden Fesseln zu befreien und die Sammlungen in einem modernen Betonbau zu präsentieren. Der Betonbau entspricht heute nicht mehr musealen und ästhetischen Anforderungen. Eine Sanierung ist seit langem in der Diskussion, da zudem durch den geplanten Abriss des Technischen Rathauses das ganze Gelände am Römerberg stadtplnaerisch neu erdacht werden soll. Dieser Tage hat das Hochbauamt der Stadt feststellen lassen, dass die Sanierung nur etwas teurer als ein kompletter Neubau wäre. Frankfurts Kulturdezernent Semmelroth wird deshalb einen Neubau vorschlagen, für den 2007 ein Architekturwettbewerb geplant ist.
Nachzulesen in der Frankfurter Rundschau vom 14.12.2006

Kategorie: Frankfurt am Main

Verschlagwortet:

Schreiben Sie einen Kommentar

Archiv