Einen neuen Auftritt für den Louvre

Geschrieben von am 28. Dezember 2011 15:41

Noch vor Weihnachten 2011 gönnte sich der Louvre einen neuen Internetauftritt. Er ist natürlich viel komplexer als der vorherige – angesichts der Größe und Umfangs der Sammlungen ist das ja nur zu verständlich.  Auffällig ist die visuelle Unterstützung der Informationen. Auf den Seiten kann man viel Zeit verbringen und ähnlich wie im Museum selbst, etwas den Überblick verlieren.

In der Rubrik media en ligne kann man sich Filmchen anschauen zu den Angeboten des Museums – zum Beispiel welche Angebote es für alle unter 30 gibt oder welche workshops man so besuchen kann. Hier gibt es auch einen Film, der auf andere Inhalte verweist: Es geht um die Dimensionen eines Kunstwerks: warum ist ein Werk so groß oder so klein? Das macht Spaß anzuschauen, hier wird geschoben und vergrößert, das Ganze schön vertont – allerdings bislang nur auf französisch, wie die anderen Filme auch.

Natürlich gibt es auch ein neues kostenloses Louvre-App  für iphone oder ipad- das ist allerdings über 800 MB groß. Das erklärt sich dadurch, dass man sich zwar auch einen Plan, aber auch etwa einen Image-Film mit herunter lädt. Hinzu kommen viele Bilder ohne nähere Informationen – ich werde diese App wieder löschen, da sie hauptsächlich den Speicher füllt.

Über die Pressekonferenz und das Engagenment des Louvre mit Nintendo kann man sich hier informieren.

Sitzmöbel XXXV

Geschrieben von am 4. Dezember 2011 22:01

Mehr an eine Wohnzimmercouch erinnert das Sofa in der neuen Dauerausstellung „Die grosse Kunstkammer“ des Historischen Museums in Basel. Aber was will man mehr im Museum: der Katalog liegt bereit und das Auge kann in Ruhe über die Objekte schweifen.

Ein anderer Museumsbesuch

Geschrieben von am 1. Dezember 2011 20:08

Herr Fliedl war im Museum, was ja öfters vorkommt. Und er schreibt auch ausführlich darüber. Das freut mich besonders, weil ich es immer noch nicht in das Mercedes-Museum nach Stuttgart geschafft habe!

Archiv

Noch was