Ein Stück DDR

Wäre ich auf Usedom, würde ich es keinesfalls verpassen, in das Technik- und Zweiradmuseum in Dargen zu gehen. Aufmerksam auf das Museum wurde ich durch einen Beitrag auf 3sat von Gert Anhalt, der für die Reihe „Bin mal kurz …“ die Insel besuchte. In dem Museum, das von einem Verein gegründet und geführt wird, wird nicht nur Technik – Mopeds, Motorräder, LKWS, der Konferenzbus von Honecker und ähnliches aufbewahrt, sondern auch zahlreiche Gegenstände aus der Alltagswelt der DDR.

Dass es in diesem Museum in erster Linie um Dinge geht, weniger um geschichtlichen Kontext, sondern viel mehr um die Beziehungen und Bedeutungen, die die BesucherInnen ihnen zuschreiben, konnte man in dem Beitrag gut sehen: da bekommt ein ehemaliger Lastkraftwagenfahrer von seiner Frau eine Tour über die Insel mit dem museumseigenen G5 (?) spendiert und kommt beim Kämpfen mit dem Schaltknüppel ins Erzählen. Oder da erklärt der Vater seinem kleinen Sohn das Spielzeug in der Vitrine, mit dem er einst begeistert gespielt hatte. Was fällt wohl den anderen BesucherInnen dazu ein, die nicht diese DDR-Vergangenheit aufweisen?

Kategorie: Tip

Verschlagwortet:

Schreiben Sie einen Kommentar

Archiv