Fotografien aus dem Krieg

Walter Benjamin wies 1931 in der Kleinen Geschichte der Photographie auf die Wichtigkeit von Legende und Foto hin: „Wird die Beschriftung nicht zum wesentlichen Bestandteil der Aufnahme werden ?“
Ohne Bildunterschrift versteht man ein Foto schlichtweg nicht (richtig). Bloß, woher die Legende nehmen, wenn nur noch Fotos oder Negative auffindbar sind? Dem Rätsel der Bilder gehen die Archives Normandes in Caen nach.

Es handelt sich um ganz besondere Bilder: das Fotoarchiv widmet sich dem Zwieten Weltkrieg, der deutschen Besatzung, der Befreiung und der Zeit danach. Es sammelt Bilder und stellt sie der interessierten Öffentlichkeit zur freien Benutzung zur Verfügung. – wenn man, wie oben, auf Herkunft und Urheber verweist.

Aber das Archiv möchte noch mehr: mit Hilfe von interessierten (Foto-)historikern im www sollen Fotos ohne Legenden aus der Zeit während und nach dem Zweiten Weltkrieg wieder kontextualisiert werden. Dies geschieht auf Flickr: Ziel von PhotosNormandies ist es, Bilder, die zwischen dem 6. Juni und Ende August 1944  (also ab der Landung der Alliierten, dem sogenannten D-Day) mit möglichst vielen Informationen zu versehen. Dieses Projekt ist seit 2007 online und wird stetig erweitert.

Kategorie: Allgemein

Verschlagwortet:

Bisher 1 Kommentar

  1. Sarah sagt:

    Was für ein wichtiges und spannendes projekt! da muss ich mich gleich mal hinklicken! 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Archiv