Was machen die Museen in Frankreich nach der Wahl?

Frankreich befindet sich in der Nach-Sarkozy-Phase, und da tut sich natürlich die Frage auf: was passiert mit der Kultur? Und noch spezifischer: was ändert sich in der Museumsszene? Hier gibt es wohl noch keine detaillierten Vorstellungen des neuen Präsidenten François Hollande.
Wie seine Kulturpolitik wohl aussehen wird, fasste radio france internationale rfi gleich nach der Wahl zusammen. Hollande hatte während des Wahlkampfs betont, dass für ihn die Kultur « au cœur de l’engagement présidentiel » stehe – doch was heisst das etwa für die Herzensangelegenheit von Sarkozy, dem Maison de l’Histoire de France? Dieses Projekt, das im Nationalarchiv im Marais-Viertel untergebracht werden soll, erfreut sich ja nicht überall an Beliebtheit.
Heute abend wir die Angelegenheit (mal wieder) auf deutschem Boden diskutiert: der französische Historiker Etienne François diskutiert u.a. mit Museumsdirektor Alexander Koch – unter der Überschrift: Ein anachronistisches Projekt oder eine Chance für die Zukunft? im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums. Vielleicht wissen wir morgen mehr?

Kategorie: Frankreich, Maison de l'Histoire de France

Verschlagwortet:

Schreiben Sie einen Kommentar

Archiv